Lilypie 2nd Birthday Ticker


Tagebuch von der Lukas Familie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   Für alle Still- und Tragebabys und deren Eltern
   Vivis Blog
   Annettes Blog
   Fogelvreies Mittelalter

https://myblog.de/gartenmaschen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich wundere mich auch

Da bekam ich doch gestern einen Anruf von meiner Mama. Meine Schwester hätte angerufen und ein paar Worte zu der Wunschliste verloren. Ich konnte nicht wirklich heraushören, ob sie nun verwundert oder entrüstet war (meine Schwester, meine ich). Wie dem auch sei, ich versuch noch mal zu erklären, wozu ich diese Liste hier reingestellt habe.

Ich kenne das so, dass man zur Geburt eines Kindes eine Kleinigkeit schenkt. Dem Kind oder/und den Eltern. Eine Freundin von mir macht z.B. diese "Windeltorten", das ist eine Torte komplett aus Einwegwindeln mit Wickel- bzw. anderem Zubehör. Sieht lustig aus, kommt für uns aber nicht in Frage, weil wir mit Stoff wickeln wollen. Wenn man an Babysachen denkt, fallen einem automatisch Klamotten ein. Die brauchen wir nicht! Wir sind, dank geschenkter oder geliehener Sachen ausgestattet, bis der Kleine ca. 1 1/2 ist. Ehrlich. Also auch bitte hier nix mehr einkaufen. Spielzeug könnte ebenfalls ein Punkt sein, auf den man früher oder später kommt. Ich bin eine Erstmama und damit -nachdem, was ich gehört habe wie alle Erstmamas - extrem wählerisch, was Spielzeug angeht. Natürlich weiss ich, dass ne Plastikrassel einfach mal mit in die Spülmaschine wandern kann. Aber ich finde Holz schöner und da wir -bis auf die Tupperschüsseln- selbst kaum Plastik in der Wohnung verwenden, bitte auch nix aus Plastik. Ihr seht, es wird immer komplizierter! Und um es nicht unnötig kompliziert zu machen und eine Liste mit Dingen aufschreiben zu müssen, die wir NICHT brauchen, benötigen, haben wollen oder uns wünschen, erschien es mir einfacher, die Dinge aufzuschreiben, die wir uns eh noch anschaffen wollten. Um der Frage entgegenzukommen, wo zum Geier man diese Dinge denn findet, habe ich auch gleich eine Bezugsadresse angegeben, unter der man diese Dinge bekommt, aber nicht kaufen MUSS. Geschenke sind kein MUSS, das betone ich auch gerne noch mal.

Meine Freundin Anja, zum Beispiel, schenkt uns etwas ganz Besonderes. Sie hat selbst im vorletzten Jahre ihre Tochter geboren und weiss, dass sich nun in der ersten Zeit wirklich alles ums Baby dreht und man keine Zeit mehr für etwas anderes hat. Also hat sie sich überlegt, dass sie uns ein paar Einkäufe abnimmt und uns Essen kocht. Finde ich supertoll!! Allerdings wohnen meine Familie und Florians Familie nun nicht mal eben so dicht dran, dass ich das von ihnen erwarten würde oder könnte. Meine Hebamme sagte, dass wir uns diese Dinge auch gerne von den Nachbarn wünschen könnten. Urgs, wenn ich daran denke, wie es manchmal in unserem Treppenhaus riecht, dann rufe ich doch lieber den Pizzabringdienst an...

So, genug geschwafelt, ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Wenn nicht, ruft mich gerne an. Aber nicht in der Mittagszeit *zwinker*

 

Liebe Grüße

Babs

11.2.07 08:31
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Gaby (11.2.07 10:44)
Also von uns kannst Du dann 2 x kinderfreien Nachmittag notieren.....dann fahren wir mit dem Kleinen mal unterwegs und Du kannst etwas anderes machen....*ggg*....

LG Gaby & Peter


Babs / Website (11.2.07 10:56)
*knuuuuuutsch* Dankeschön *freu* Viele liebe Grüße an Euch beide und einen schönen Rest-Sonntag.

Eure Babs


Yvonne / Website (19.2.07 22:14)
Darf ich was zu der Veilchenwurzel sagen...die ist nicht so gut, weil auf der mit der Zeit ziemlich viele Keime und Bakterien sind. Bei Zahnungsschmerzen kann ich dir Osannit empfehlen, das ist ein Homoöpatisches Mittel. Oder eine einfache kalte Wurzel tut es auch, die kann man dann anschließend genüßlich verspeisen;-D
Ich wünsche dir eine schöne und entspannte Geburt!
Liebe Grüße Yvonne


Babs / Website (20.2.07 09:02)
Liebe Yvonne,
vielen Dank für den Hinweis. Veilchenwurzeln sind das Beste, was es bei Zahnungsbeschwerden gibt. Natürlich muss man sie von Zeit zu Zeit auskochen, damit sich keine Keime bilden können. Das sollte man aber mit allem machen - entweder waschen oder abkochen. Mit Schnullern macht man es ja auch. Deinen Tipp mit dem Osannit werde ich aber gerne im Hinterkopf behalten - Erfahrungswerte sind ja immer die besten :-)
Liebe Grüße und vielen Dank,
Babs

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung